1te: Niederlage in Liestal

FC Liestal - FC Lausen 72 3:1 (1:1)

FC Liestal - FC Lausen 72 3:1 (1:1)

Sportplatz: Gitterli. Zuschauer: 40. Schiedsrichter: Sert.

Tore: 3. Wandji 1:0; 19. Ferranti 1:1; 47. Scacchi 2:1; 80. Rauber 3:1.

FC Lausen 72: Weiss; De Paola, Wilhelm, Meder, Crimi; Zimmermann, Yildiz; Haller, Gadzic, Ferranti; Balmer. Ersatzbank: Bostan, Schäfer, Bleuel, Schmidt, Tschopp (alle eingesetzt), Casas (ohne Einsatz).

FC Liestal: Meyer; Matter, Maglia, Rudin, Scacchi; Provenzano, Flückiger, Borer, Wandji; Fricker; Harr. Ersatzbank: Thommen, Bütler, Kelmendi, Borer, Vanne N., Rauber (alle eingesetzt), Weber (ohne Einsatz).

Bemerkungen: Lausen ohne Kanteh, Külling (Verletzt), Manna (Ferien), Restieri, Colovic, Wälti (Privat); Liestal ohne Pileggi, Dällenbach (Verletzt), Vanne C. (Militär). Verwarnungen: 23. Zimmermann, 43. Flückiger, 94. Casas; 55. Auschluss Yildiz (zweimalige Verwarnung).

Aufstellung Liestal - Lausen

 

Liestal gewinnt das Derby gegen Lausen

Liestal gewinnt gegen Lausen in Überzahl mit 3:1. Die entscheidenden Szenen spielten jeweils kurz nach Anpfiff der ersten respektive zweiten Halbzeit ab. Die Gäste ermöglichten dem Heimteam durch schlechte Zuordnung in der Defensive zwei Tore.

Das Spiel stand bereits vor dem Anpfiff unter speziellen Vorzeichen. Der Schiedsrichter sorgte mit seiner Auslegung der Tenuevorschriften etwas Unruhe. Liestal musste kurzerhand andersfarbige Stutzen organisieren und auch Lausen musste für Torhüter Weiss Stülpen mit anderer Färbung auftreiben. Das Aufwärmen musste kurz unterbrochen werden, da eines der beiden Tore mehrere Löcher im Netz aufwies, die provisorisch repariert wurden. Als alle bereit waren erkannte der Schiedsrichter weitere Tenueverstösse bei den Shirts welche einige unter den Trikots. Umziehen war angesagt. Die Szene erinnerte etwas an das Socken-Gate mit Alex Frei im 2012, wohlgemerkt im Amateur nicht im Profibreich.

Als dann alle Unstimmigkeiten beseitigt waren konnte das Spiel starten und Liestal lancierte sogleich den starken Flügel Wandji der einen Ecke herausholte. Bei ebendiesem Eckball stimmte die Zuteilung in der Lausner Defensive ein erstes Mal nicht und Wandji konnte die Hereingabe über die Linie drücken. In den darauffolgenden Minuten wurde Liestal durch Harr noch zweimal gefährlich. Dann fing sich auch Lausen und versuchte das Spiel zu kontrollieren und konnte sich auch Chancen erspielen. Den Versuchen von Balmer,Yildiz und Ferranti fehlte jedoch noch die Präzision. Erst eine schöne Spielverlagerung von Gadzic auf Balmer und dessen Zuspiel auf Ferranti brachten den verdienten Ausgleich. Bis zur Pause blieb das Spiel ausgeglichen und umkämpft wobei die ganz grossen Torchancen ausblieben.

Wie erwähnt begann die zweite Halbzeit wie die erste. Nach einem Einwurf und anschliessender Flanke war die Gästedefensive noch nicht sortiert. So ging Scacchi am zweiten Pfosten vergessen und bezwang Weiss zum 2:1. Kurz darauf zeigte der Schiedsrichter wenig Fingerspitzengefühl, als er Yildiz des Feldes verwies. Innerhalb von kurzer Zeit zeigte er zweimal den gelben Karton für verhältnismässig normale Vergehen. Danach war Liestal spielbestimmend und hatte mittels Penalty die Möglichkeit auf 3:1 zu erhöhen. Rudin scheiterte vom Punkt jedoch am gut reagierenden Weiss. Lausen gab sich nicht auf und kämpfte weiter. Die beste Chance hatte Tschopp der seinen Freistoss von Thommen aus dem Winkel gekratzt sah. In der 80. Minute konnte Rauber mittels einem Kopfball das Spiel definitiv entscheiden.

Mit diesem Sieg sichert sich Liestal erobert Liestal Platz 4 zurück. Lausen seinerseits steht nach einer schwachen Rückrunde weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Die nächste (letzte) Chance die Tabellensituation zu verbessern bietet sich Lausen am kommenden Samstag um 18:00 in Lausen gegen BCO Alemannia.

Bericht: Sascha Meder

Clubhaus

Clubhaus

Gerne begrüssen wir euch in unserem Clubhaus. Es kann auch für private Anlässe inklusive Bewirtung gemietet werden.

 Preisliste      Event-Karte 
 Mietreglement      Mietvertrag 

 

Kontaktperson:
Taner Menek
078 769 38 39
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Mo + Di: 17:30 - 23:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Do + Fr: 17:30 - 23:00 Uhr
Sa + So: gemäss Spielplan